Die Möhne machen et!

externe Berichte

Hier findet Ihr Berichte aus dem Internet und der Zeitung.

Mit dem Planwagen durch die Winninger Weinberge

Irlich. „Winningen, wir kommen!“ Mit diesem Schlachtruf startete die Tour des Möhnenverein Irlich, mit insgesamt 21 Möhnen an Bord. Schon auf dem Koblenzer Bahnhofvorplatz wurde allen Koblenzer und Besucher ein Ständchen vorgetragen - natürlich Möhnenlieder. Die Gesangesfreude wurde im Zug fortgesetzt. In Winningen erwartete die fröhliche Truppe ein Planwagen der Winzerfamilie Fred Knebel. Mit ihm wurden die Höhen der Weinberge von Winningen bis zum Winninger Flughafen erkundet. Natürlich erfolgte auch dies mit Gesang und Wein sowie Wasser zum Ölen der Stimmen. Zwischenstopps zum Bewundern der wunderschönen Natur waren selbstverständlich auch fortgesetzt. Viel zu schnell verging die zweieinhalbstündige Planwagenfahrt und der Möhnentag wurde mit einem leckeren Abendessen abgerundet. Müde, aber rundum glücklich und fröhlich wurden die Möhnen in Neuwied von ihren Männern abgeholt. Und wieder einmal wurde beweisen, wenn die Irlicher Möhnen reisen, lacht der Himmel.

Quelle: Blick-Aktuell vom 24.09.2016 13:30

Obermöhn Sabine führt weiterhin die närrischen Damen

Irlich. Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr steht Sabine Lindenlauf wieder an der Spitze der Irlicher Möhnen. Bei den Vorstandswahlen im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde sie als Obermöhn und erste Vorsitzende im Amt bestätigt. In ihrem Geschäftsbericht lobte die alte und neue Obermöhn die gute Zusammenarbeit mit den Vorstandskolleginnen und dankte allen Mitgliedern, die im Laufe des Jahres den Verein aktiv unterstützt hatten. In der vergangenen Session standen nicht nur der Schwerdonnerstag mit Möhnensitzung am Nachmittag und der „Kölsche Abend“ am Abend im Vordergrund – das ganze Jahr über wurde ein reges Vereinsleben geboten.

Quelle: Blick-Aktuell vom 24.04.2016 13:00

Hochstimmung garantiert

Irlich. Am Schwerdonnerstag feiern auch die Irlicher Möhnen ihren höchsten Feiertag. Die Sitzung beginnt am 4. Februar mit dem Umzug der Möhnen durch das Dorf. Um 14.11 Uhr ziehen sie in die Mehrzweckhalle ein (Einlass ab 13 Uhr). Karten sind noch bei Obermöhn Sabine Lindenlauf, Talweg 15 in Irlich, Tel. (02631) 74469, erhältlich.

Quelle: Blick-Aktuell vom 16.01.2016 16:00

Weiberfastnacht

Irlich. Bald ist er da! Der höchste Feiertag der Irlicher Möhnen. Wir sehnen ihn herbei, den Schwerdonnerstag, am 4. Februar um 14 Uhr, in der Mehrzweckhalle Irlich. Es lohnt sich eine Karte zu ergattern. Neben Kaffee und Kuchen erwartet Sie ein volles, spitzenmäßiges Programm. Neben Büttenreden, Tanz und Gesang wird Sie unser Musikduo Winni und Schorsch aus Mayen, wie im letzten Jahr, in Stimmung bringen. Karten können noch bei der Obermöhn, Sabine Lindenlauf, (02631) 74469 bestellt werden.

Quelle: Blick-Aktuell vom 11.01.2016 11:54

Der Nikolaus besucht die Möhnen

Irlich. Ja!!! Er war da!!! Der Nikolaus!!! Voller Aufregung wurde er von den Irlicher Möhnen im Gasthaus Velten erwartet. Mit Geschichten, Gedichte und Adventslieder wurde die Zeit, bis zum Kommen des Nikolaus, verkürzt. In seinem goldenen Buch hatte er alle Missetaten der Möhnen notiert. Diese mussten als Strafe ein Gedicht aufsagen oder ein Adventslied singen.. Manche Möhn hatte vor Aufregung rote Bäckchen - so, als wäre sie noch ein kleines Kind!! Trotzdem hatte er für jede Möhn ein Geschenk mitgebracht. Auch der Vorstand des Möhnenverein Irlich möchte sich mit diesem Bild beim Nikolaus erkenntlich zeigen.

Quelle: Blick-Aktuell vom 12.12.2015 16:50

Fröhlicher Karnevalsauftakt

Irlich. Es war mal wieder ein toller Abend. Der Karnevalsauftakt der Irlicher Möhnen. Bunt maskierte Möhnen starteten erwartungsvoll in den Abend. Und sie wurden nicht enttäuscht. Durch Büttenreden, Gesang, Tanz und ein leckeres Essen wurde es zu einen tollen 11.11. Für die musikalischen High lights sorgte Klaus. Wieder wurden sie dem Ruf gerecht: „Die Möhne machen et.“ Die nächste Aktivität der Möhnen ist die Nikolausfeier am Montag, 7. Dezember, um 19 Uhr im Gasthof Velten. Natürlich wird der Nikolaus mit seinem goldenen Buch zu Besuch kommen.

Quelle: Blick-Aktuell vom 13.11.2015 11:28

Auf nach Rüdesheim

Irlich. 20 gut gelaunte Möhnen trafen sich zu der Tagestour, am Neuwieder Bahnhof um, mit dem Zug, nach Rüdesheim zu fahren. Das erste Ziel war der Rüdesheimer Winzerexpress, der mit Gesang durch die Weinbergen von Rüdesheim fuhr und Informatives über die Region vermittelte. Nach dem gemeinsamen leckeren Mittag essen konnte jede Möhn den restlichen Nachmittag selbst gestalten.

Quelle: Blick-Aktuell vom 18.10.2015 12:00

Sabine Lindenlauf führt nun im dritten Jahr die närrischen Damen

Irlich. Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr steht Sabine Lindenlauf wieder an der Spitze der Irlicher Möhnen. Bei den Vorstandswahlen im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde sie als Obermöhn und erste Vorsitzende im Amt bestätigt. In ihrem Geschäftsbericht lobte die alte und neue Obermöhn die gute Zusammenarbeit mit den Vorstandskolleginnen und dankte allen Mitgliedern, die im Laufe des Jahres den Verein aktiv unterstützt hatten.

Quelle: Blick-Aktuell vom 24.05.2015 15:00

Warum in die Ferne schweifen?

Irlich. Bei der traditionellen Möhnensitzung des Möhnenverein Irlich am Schwerdonnerstag, 12. Februar, in der Mehrzweckhalle Irlich, heizen „Happy Hour“ - die Partymusiker aus dem Maifeld, die Karnevalsstimmung auf Hochtouren. Das Spektakel beginnt um 14.11 Uhr mit dem Einzug der Obermöhn Sabine und der anschließenden Sitzung, bei der die Irlicher Möhnen wieder alle Register ihres karnevalistischen Könnens zeigen, und das Publikum begeistern werden. Am Abend sind dann alle zum kölschen Abend eingeladen. Hier ist der Eintritt frei. Einige Karten für die Sitzung sind noch unter Tel. (02631) 74469 zu erhalten.

Quelle: Blick-Aktuell vom 31.01.2015 15:00

Tagestour zum „Fernsehgarten“

Irlich. Die Tagestour der Irlicher Möhnen führte nach Mainz-Lerchenberg zum „Fernsehgarten“. 25 froh gelaunte und erwartungsvolle Möhnen fuhren mit dem Bus zum Fernsehgarten, denn das Thema war „Oktoberfest“. Dementsprechend waren auch viele bekleidet: im Dirndl oder bayerischem Outfit. Die Fernsehsendung war ein Highlight, die Möhnen hielt es nicht auf ihren Plätzen. Die gute Stimmung begleitete die Möhnen den restlichen Tag, ob bei der gemütlichen Einkehr im Augustinerkeller, in der Eisdiele oder auf der Heimfahrt. Die Möhnen schwärmen heute noch von diesem Ausflug und freuen sich schon auf die nächste Tour.

Quelle: Blick-Aktuell vom 06.10.2014 13:26

Obermöhn Sabine Lindenlauf führt die närrischen Damen

Irlich. Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr steht Sabine Lindenlauf wieder an der Spitze der Irlicher Möhnen. Bei den Vorstandswahlen im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde sie als Obermöhn und Erste Vorsitzende im Amt bestätigt. In ihrem Geschäftsbericht lobte die alte und neue Obermöhn die gute Zusammenarbeit mit den Vorstandskolleginnen und dankte allen Mitgliedern, die im Laufe des Jahres den Verein aktiv unterstützt hatten. In der vergangenen Session stand nicht nur der Schwerdonnerstag mit Möhnensitzung am Nachmittag und der „Kölsche Abend“ im Vordergrund – das ganze Jahr wurde ein reges Vereinsleben geboten. Besonders erfreulich waren die vielen Gratulationen zu Geburtstagen, silbernen und goldenen Hochzeiten. Nach ausführlichem Kassenbericht von Bettina Sturm und Entlastung durch die Kassenprüfer wählte die Versammlung unter der Leitung von Helga Job einstimmig folgenden Vorstand.

Quelle: Blick-Aktuell vom 02.05.2014 15:08

Möhnen- sitzung

Irlich. Getreu dem Motto „Die Möhne machen et“ feiern die Irlicher Möhnen am 27. Februar ab 14.11 Uhr in der Mehrzweckhalle Irlich ihren Schwerdonnerstag. Erwartet wird wie in jedem Jahr ein Feuerwerk an Highlights. Der Möhnensitzung schließt sich der „Kölsche Abend“ mit buntem Treiben im Foyer, mit Sekt und Cocktail, an. Hierzu ist der Eintritt frei. Der Kartenvorverkauf für die Möhnensitzung ist noch nicht beendet, einige Karten sind noch unter Tel. (02631) 74469 zu erhalten.

Quelle: Blick-Aktuell vom 31.01.2014 10:00

Irlicher Möhnen müssen Jubiläum verschieben

Irlich. Er hat in den vergangenen Jahren so viel Pech gehabt, und nun muss er auch noch seine geplante Jubiläumsfeier verschieben. Der Möhnenverein aus Irlich hat bereits viele Karten für das 7-mal-11-jährige Bestehen des Vereins verkauft. Das Fest sollte ursprünglich am 9. September in der Mehrzweckhalle Irlich ausgiebig gefeiert werden. Doch daraus wird nichts.

Quelle: Rhein-Zeitung vom 24.08.2012 12:13